Asthmatiker Tipps

Tipps für Asthmatiker

So können Asthmatiker wieder durchatmen...

Erfurt hatte 2017 die höchste Belastung mit Stickstoffdioxid (NO2) in Thüringen. Das bemerken vor allem Asthmatiker, Lungenkranke und ältere Menschen. Die folgenden Tipps, um Atembescheerden zu lindern, ersetzen natürlich keinen Besuch beim Haus- oder Lungenfacharzt.

Matratzenbezüge verwenden

Häufig sind Hausstaubmilben aber auch andere eingeatmete Allergene der Grund für Atembeschwerden. Mit einem Matratzenbezug lässt sich ein Befall von Hausstaubmilben aber auch ein eindringen von anderen Allergenen in die Matratze verhindern. Auch eventuell vorhandene Schimmelsporen in der Matratze können den Matratzenbezug nicht durchdringen.

Ein guter Matratzenbezug kann bei mindestens 60 Grad besser bei 95 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden und ist trocknerbeständig. Viele Allergiker haben weniger Beschwerden, wenn sie die Wäsche im Trockner trocknen, da nicht jede Waschmaschine aller Allergene entfernen kann.

Inhalationen mit ätherischen Ölen oder medizinischen Salzen

Inhalieren befeuchtet und reinigt die Atemwege. Dadurch können sich angegriffene Schleimhäute schneller regenerieren. Ätherische Öle im Inhalator können (solange verträglich) desinfizierend und atemwegserweiternd wirken. Sie können darüber hinaus zähflüssigen Schleim verflüssigen und die Heilung beschleunigen.

Wichtig: Immer die Packungsbeilage und die Dosierungshinweise beachten.! Lieber vorsichtig dosieren und die Menge tropfenweise steigern. Eine zu hohe Dosierung kann Atemnot erzeugen!

Trainieren mit einem Personal Trainer

Viele Personal Trainer in Erfurt haben sich auf bestimmte Fachgebiete spezialisiert. Der richtige Personal Trainer kann deine Lungenfunktion durch Ausdauer- und gezieltes Atemtraining deutlich verbessern und mit gezielten Entspannungsübungen Panikattacken bei Luftnot reduzieren.

Gehen regelmäßig zum Zahnarzt und achte auf Zahnhygiene

Infektionen und bakterielle Fehlbesiedlungen innerhalb der Mundhöhle können auf die Atemwege übergreifen. Deshalb ist es gerade für Menschen mit Atembeschwerden wichtig, auf eine gute Zahnhygiene und regelmäßige Kontrolluntersuchungen zu achten.

 

 

Kommentar verfassen