Besser schlafen

Mit einer guten Ernährung schlafen Sie besser!

Sie schlafen sehr schlecht und haben schon vieles versucht, um besser schlafen zu können. Haben Sie schon einmal Ihre Ernährung und die Lebensmittel, die Sie zu such nehmen in Betracht gezogen? Eine gesunde und ausgewogene Ernährung lässt sich garantiert besser schlafen.

Einige Lebensmittel können Schlaflosigkeit bekämpfen, während andere Lebensmittel Schlaflosigkeit verursachen. Finden Sie heraus, was Sie essen und was Sie für einen besseren Schlaf vermeiden sollten.


1. Snack vor dem Schlafengehen

Während große Mengen an Nahrungsmitteln kurz vor dem Schlafengehen Ihren Schlaf schädigen möchten, kann ein kleiner Snack Ihnen tatsächlich beim Schlafen helfen. Der Snack sollte Kohlenhydrate und Tryptophan enthalten. Tryptophan-reiche Nahrungsmittel sind Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Sojamilch, Nüsse und Samen. Beispiel: Müsli mit Sojamilch, Apfel, Kürbiskerne.


2. Kein Koffein am Nachmittag und Abend

Obwohl dies möglicherweise schwer zu bewerkstelligen ist, schulden Sie es sich selbst, wenn Sie nachmittags und abends auf Koffein verzichten. Auch wenn Sie sich nachmittags nach dem Kaffee sehnen, sagen Sie nein. Abends werden Sie besser schlafen können. Kaffee ist ein Stimulans, das Ihren Körper und Ihr Gehirn künstlich wach hält. Natürlich wirkt es aufputschend und Sie können mehr schaffen bei der Arbeit. Belassen Sie es einfach beim Kaffee am Morgen.


3. Essen Sie Lebensmittel, die die Melatoninproduktion fördern

Melatonin kann als "Schlafhormon" angesehen werden. Unser Melatoninspiegel ist abends und nachts idealerweise hoch und tagsüber niedriger. Menschen mit Schlafstörungen, haben möglicherweise nicht die richtigen Melatoninwerte. Daher könnten Sie von Nahrungsmitteln profitieren, die die Melatoninproduktion steigern.
Lebensmittel: Sauerkirschen, Walnüsse, Mais, Reis, Erdnüsse, Haferflocken

 

16 besser schlafen

Kommentar verfassen

 

Datum der letzten Aktualisierung: 13/05/2020